Allesmeins.at

By | 31. Januar 2020

imageGibt’s in Deutschland mit allesmeins.de schon länger eine Versicherungsverwaltungs-App, in der man seine Versicherungsverträge verwalten, beobachten und analysieren kann, hat die Österreichische Nationalbank dieser Tage ein neues Online-Tool gelaunched, mit dem man seine Einnahmen und Ausgaben aufzeichnen und analysieren kann.

Grundsätzlich für Jugendliche gedacht bin ich nach erster Begutachtung der Meinung, dass das Tool auch für viele Erwachsene sehr gut geeignet ist, sich einen Überblick über die eigene Vermögens- und Einnahmen-/Ausgabensituation zu schaffen.

Es können beliebig viele Konten geführt werden und innerhalb der Konten mit Kategorien und Unterkategorien gearbeitet werden. Ebenso können monatlich Budgets für alle Kategorien/Unterkategorien erstellt werden und es gibt eine ganz gute Statistik-Übersicht. Das Tool unterstützt wiederkehrende Zahlungen und auch das Feature, Bankbewegungsdaten in Form von Textdateien (csv) aus dem jeweiligen Telebanking-Programm zu importieren.

Und das Beste zum Schluss, was mir in der Umsetzung ganz besonders gut gefällt: Da es sich um eine Web-App handelt, funktioniert die natürlich sowohl am PC im Browser als auch auf allen beliebigen anderen Devices, also Handy, Tablet und Co und die Daten werden wahlweise am lokalen Gerät, auf einem Cloudspeicher oder auf der PC-Festplatte abgespeichert – wandern also niemals automatisch ins Internet, die Speicherung erfolgt im JSON-Format.

Update/7.2.2020
Auf Anfrage habe ich vom Hersteller des Tools erfahren, dass die JSON-Datei SHA-512 verschlüsselt abgespeichert wird. Somit sind hinsichtlich Sicherheit derzeit absolut keine Bedenken angebracht, seine Finanzen diesem Tool anzuvertrauen.

Links:
www.allesmeins.at
https://www.oenb.at/Presse/20200117.html

PS.: Die deutsche Sparkasse hat mit dem Web-Budgetplaner ein ähnliche Tool platziert, das auch eine reine Webanwendung ist – deren Daten allerdings in Deutschland gespeichert werden, wenngleich sie teil-anonymisiert und somit angeblich nicht nachverfolgbar sind. Dieses Tool ist vom ersten Eindruck her allerdings nicht so atomar konfigurierbar wie allesmeins.at.

Kommentar verfassen