QR-Codes auf Rechnungen

By | 3. Januar 2014

image Die futurezone berichtet in ihrer gestrigen Online-Ausgabe ausführlich über die neue Möglichkeit, QR-Codes mit den Zahlungsinformationen auf den Rechnungen anzudrucken. Damit ist ein Erlagschein – richtig müsste es natürlich heißen „die Zahlungsanweisung“ – obsolet.

Funktioniert im Prinzip ganz einfach: Durch das Scannen des QR-Codes auf einer Rechnung können die Anweisungsdaten automatisch übernommen werden. Einerseits bei den Selbstbedienungsautomaten die in den Bank-Foyers herumstehen, andererseits aber auch mit der Banking-App, in die der QR-Code eingescannt wird und die Anweisung dann sofort in die Telebanking-App übernommen werden kann.

Was der Artikel nicht thematisiert sei hier noch ergänzend erwähnt:

„Handybanking“ ist ja grundsätzlich eine gute Sache, doch in vielen Kreisen verpönt – siehe z.B. auch dieser aktuelle Artikel in der Frankfurter Allgemeinen. Ich für meinen Teil würde niemals meine Banküberweisungen per App tätigen, der Grund dafür ist ein ganz einfacher: mangelnde Sicherheit (keine Zwei-Weg-Sicherheit wie im klassischen Telebanking mit eTANs).

Daher wäre eigentlich diese QR-Geschichte keine wirkliche Erfolgsgeschichte, wenn es nicht auch bei bestimmten Banken (und dazu zählt eben die im Artikel genannte Erste Bank) möglich wäre, die Netbanking-App (welche man ja aus Sicherheitsgründen auf 0 Euro Überweisungslimit begrenzen kann) ausschließlich dafür nutzen könnte um die Anweisung „einzuscannen“ und dann online über sein klassiches Telebanking-Verfahren freizugeben und anzuweisen. Das kann derzeit lt. meinem Wissensstand nur die Erste Bank/Sparkassen und scheint derzeit ein Alleinstellungsmerkmal zu sein. Ich finde das super!

Übrigens, neben A1 und „anderen Konzernen“ – wie futurezone berichtet – können auch alle Immobilien- und Hausverwaltungen die auf domizil+ setzen schon seit geraumer Zeit diesen QR-Code für ihre Kunden andrucken…

2 thoughts on “QR-Codes auf Rechnungen

  1. Daniel

    Die Android-App der easybank bietet auch seit ich glaube letztem Frühjahr die Funktion diese QR-Codes für Überweisungen einzuscannen.
    Konnte es aber noch nie testen, da mir bisher leider noch kein Erlagschein oder Rechnung mit einem solchen Code untergekommen ist.

  2. E.R.

    Ja, das funktioniert mit der Android-App der Easybank ebenfalls schon perfekt, allerdings nur zum Anweisen mit der App selbst, d.h. es ist nicht möglich den Code einzuscannen und die Anweisung dann am PC per Telebanking freizuschalten. Leider.

Kommentar verfassen