Mit den richtigen Lampen Energie sparen

By | 16. Mai 2013

008- rottensteinerDas Thema Energiesparen gewinnt in Österreich an zunehmender Bedeutung, sowohl in der Politik als auch in der Gesellschaft. Grund hierfür sind die steigenden Strompreise, welche Experten zufolge in den nächsten Jahren um bis zu 25 % erhöht werden, damit der Ausbau von Windkraft und Solarenergie weiter vorangetrieben wird. Um die Kosten zu reduzieren, fangen immer mehr Haushalte an zu sparen.

Rund 14 % des Stromverbrauchs lassen sich auf die Beleuchtung zurückführen. Allen voran die klassischen Glühbirnen, welche rund 90 % Energie verschwenden, um Wärme zu erzeugen – die restlichen 10 % werden genutzt, um Licht zu spenden. Um die dadurch entstanden Kosten um mehr als die Hälfte zu reduzieren, sollten neue Lampen und Leuchten angeschafft werden, die deutlich weniger Energie verbrauchen. Um die Stromrechnung im wahrsten Sinne des Wortes ins rechte Licht zu rücken, verraten wir Ihnen im Folgenden noch ein paar Tipps, wie Sie mit den richtigen Lampen und Leuchten Energie sparen können.

Die besten Tipps zum Energiesparen

  • Tipp 1: Grundsätzlich sollten alle Lampen und Leuchten mit energiesparenden Birnen ausgestattet werden, auch wenn diese in der Anschaffung etwas teurer sind. Dafür benötigen Sie jedoch nur 20 % Energie, um die gleiche Helligkeit wie Glühbirnen zu erreichen, darüber hinaus haben sie eine weitaus längere Lebensdauer. Sprich, sie müssen nicht so oft ausgetauscht bzw. nachgekauft werden.
  • Tipp 2: Auch wenn es vielleicht schöner aussehen oder einen schöneren Effekt erzeugen mag, eine Wand oder ein Möbelstück indirekt zu beleuchten, so verschwendet man dadurch automatisch mehr Energie. Um den Stromverbrauch zukünftig zu reduzieren, ist es daher ratsam, in allen Räumen auf eine direkte Beleuchtung zu setzen.
  • Tipp 3: Dieser Hinweis mag vielleicht banal klingen, weil er so naheliegend ist, dennoch kann es nicht schaden, ihn an dieser Stelle noch einmal aufzugreifen. Machen Sie nur in den Räumen das Licht an, das Sie gerade benutzen. Es ist nicht teuer, sondern vollkommen unnötig, den Flur oder das Treppenhaus, das Bade- oder Schlafzimmer auszuleuchten, wenn man sich nicht darin aufhält.
  • Tipp 4: Wenn Sie sich wohler fühlen, einen beleuchteten Raum zu betreten, anstatt erst einmal den Lichtschalter zu suchen, besteht eine andere Möglichkeit, um Energie zu sparen. Bringen Sie an den Lampen und Leuchten sogenannte Bewegungsmelder an – dann springt sofort das Licht an, sobald Sie ein Zimmer betreten, und geht wieder aus, wenn Sie dieses verlassen.

Bild: © Andrew Hobbs/Lifesize/Thinkstock

Kommentar verfassen