Ringelnatter

By | 9. Mai 2006

Heute war es wieder so weit: Sylvia fand die Katze im Garten beim Spielen mit einer Schlange! Das gute Ding war zwar anscheinend (noch) ein Schlangenkind – Länge gute 20 cm und maximal 5 mm dick – aber wir sind diesbezüglich schon etwas sensibel.

Zwei Jahre ist es jetzt her, als unser Kater „Simba“ eines Nachmittags plötzlich mausetot in Nachbar’s Garten aufgefunden wurde, nachdem er Mittags noch mit einer kleinen Schlange herumgespielt hatte. Seit damals sind wir auf der Hut, wenn auch Schlangen bei uns eher eine Seltenheit sind.Jedenfalls betätigte ich mich als Schlangenfänger und beförderte die – wie wir denken – Ringelnatter in einem kleinen grünen Kübelchen auf’s nächste Feld. Sie stellte sich zwar die ganze Zeit über schlafend, aber ich bemerkte immer wieder ein leichtes Zucken in der Schwanzspitze. Und als ich sie in den Acker schubste, konnte sie sich auch wirklich plötzlich wieder bewegen…

 

 


Sollte es sich doch nicht – wie wir vermuten – um eine Ringelnatter handeln: Um sachdienliche Hinweise wird gebeten, einfach in die Kommentare posten, hier nochmal eine Großaufnahme des Kopfes.

7 thoughts on “Ringelnatter

  1. Monika Gutmann Post author

    doch, ihr habt recht. es sieht schwer nach ringelnatter aus. wir haben auch so eine im garten (sehr zum ärger meiner kinder und ich bin auch nicht glücklich drüber (schlangen sind nützlich, geschützt, bla, bla, bla.) wie wird man so ein tier wieder los? habe keine erfahrung im schlangenfang. wie seid ihr es angegangen? freue mich über eine antwort. gruss monika

  2. Ernst Post author

    tja, bis auf die zwei kleinen Schlangen sind uns bisher noch keine anderen untergekommen. Ein Nachbar jedoch hat berichtet, er habe voriges Jahr ein größeres Exemplar gesichtet. Wenn ich ein Foto kriegen kann, werde ich es demnächst hochladen. Aber Ratschlag gegen eine Ringelnatter im Garten habe ich leider auch nicht!

  3. marco

    hallo – 1. JA es ist eindeutig eine ringelnatter. 2. warum zum guckuck wollt ihr das tier loswerden? ringelnatter sind nicht giftig, es ist eine würgeschlange und verschlingt ihre beute oft auch noch lebend (frösche und fische).

    seid froh die schlangen sind nicht mehr so häufig anzutreffen und sehr selten geworden.

    wie man sie wegbekommt? einfach in die hand nehmen und auf einer anderen wise oder bevorzugt am waldesrand wieder aussetzen. bitte nicht kaputt machen – es ist ein wunderschönes tierchen!

  4. Drunkens

    Ringelnattern sind KEINE Würgeschlangen! Sie halten ihre Beute lediglich fest und verschlingen sie wie du schon gesagt hast lebend! Aber sie erdrosseln sie keinesfalls wie Boiden zb!
    Ich kann auch nicht nachvolzieh warum man diese Tiere loswerden will!
    Solange ihr sie nicht tötet wie es viele Gestörte tun! Packt sie einfach an der Schwanzspitze und gebt sie in einen Behälter oder in einen Baumwollbeutel!

  5. isa

    hmm so eine haben wir auch im garten und wir habn auch angst das sie nun unsere gezüchteten fische wegfrisst!
    warum man so ein tier weghaben will??
    nicht jeder ist ein schlangefan das heißt aber ja nochlang nicht das man sie töten will! wir werden die schlange wohl besser einfach einfangen und irgendwo an nem see oder so frei lassen …:)

  6. Guddi

    Das ist wirklich ein schönes Tier! Steht das nicht unter Naturschutz? Spricht für euren Garten, das sie zu euch kommt, muss schön da aussehen!

  7. Carl Mumm von Hopfensack

    Hallo,wir haben nachweisslich seit gestern auch eine stattliche 8ca. 1m lang)im Garten. Ich denke es ist ein Weibchen kurz vor der Eiablage.Ist das ein schoenes Tier! Wir wuenschen uns sehr,dass sie bleibt.
    Gruss Carl

Kommentar verfassen