Friedrich III.

By | 24. Mai 2014

File:Hans Burgkmair d. Ä. 005.jpgHeute konnte ich einen äußerst interessanten und vor allem informativen Nachmittag in Wiener Neustadt erleben, gemeinsam mit Frau Klein vom Stadtmuseum Wr. Neustadt wandelten wir “auf Friedrichs und Maximilians Spuren”.

Friedrich III, geboren am 21.9.1415 in Innsbruck, trat im Jahr 1435 die selbständige Regierung als Herzog von Innerösterreich an. Er ist auch derjenige, von dem die berühmten Initialen A-E-I-O-U stammen, die nicht nur auf allen seinen Besitztümern sondern auch sonst an allen Ecken und Enden in dieser Umgebung zu finden sind (die Übersetzung dieser Buchstaben auf “Alles Erde ist Österreich Untertan” ist übrigens erst 200 Jahre später entstanden). Jedenfalls wurde Friedrich III im Jahr 1440 zum römisch-deutschen König und 1452 zum Kaiser gekrönt. Zugleich erfolgte die Trauung mit der erst fünfzehnjährigen portugiesischen Königstochter Eleonore. Friedrich III war ein tief frömmiger Mann und residierte bevorzugt in Wiener Neustadt. Er ließ die Stadt zur Residenz und zugleich Festung ausbauen und gründete zahlreiche Klöster (u.a. das Zisterzienserstift Neukloster), ebenso wurden während seiner Regentschaft die Bistümer Wien und Wiener Neustadt gegründet. Aus seiner Ehe mit Eleonore entstammt sein Nachfolger Maximilian I.

Diese und noch viele andere interessante Dinge konnte man heute aus äußerst kompetentem Mund lauschen und vor allem dabei die Original-Schauplätze besuchen. Nochmal ein herzliches Dankeschön für diese vorzügliche (und nur von einem kleinen Wolkenbruch unterbrochene) Wanderung an dieser Stelle.

Für Interessierte: Das Stadtmuseum Wiener Neustadt veranstaltet auch im Herbst wieder eine Reihe von Führungen/Veranstaltungen, die wirklich empfehlenswert sind.

Bilder/Links:
Wikipedia
Habsburger.net
Personenlexikon NÖ

Kommentar verfassen