COVID-19-Epidemie 2019/2020

By | 1. März 2020

imageIn der Wikipedia gibt es mittlerweile eine äußerst umfangreiche und wertvolle Informationsquelle über die aktuelle Corona-Viren-Verbreitung.

Auf Youtube ist die sehenswerte Doku „The lockdown: One month in Wuhan“ online, die die Geschehnisse in Wuhan in der Zeit vom 23. Jänner bis jetzt gut beschreibt.
Vieles offenbart sich jetzt erst – die wahren Ausmaße der örtlichen Corona-Viren-Verbreitung sind wirklich enorm.

Übrigens hat das John Hopkins Center for Health Security bereits im Oktober 2019 in New York eine Übung durchgeführt, die beängstigend
nah die aktuell herrschende Situation widerspiegelt, weil auch sie damals schon von einer Corona-Epedemie ausging…

Und ebendiese Johns Hopkins University visualisiert hier in einer internationalen Echtzeitkarte die Corona-Viren-Ausbreitung fast in Echtzeit.

Natürlich gibt es auch schon viele Verschwörungstheorien zum Thema, siehe z.B. dieser Standard-Artikel.

Und hier der aktuelle Live-Blog der Austria Presse Agentur sowie der Live-Blog der Tiroler Tageszeitung.

edit/9.3.2020: Aktuell gibt es auch vom Sozialministerium einen Empfehlungskatalog für Großveranstaltungen, der schon bemerkenswerte Vorgaben enthält!

edit/10.3.2020: In der aktuellen Verordnung zur Betriebsbeschränkung/Schließung von Unternehmen bzw. Beförderung von Personen wird SarS-Cov-2 mittlerweile mit Cholera gleichgestellt. Hier die heute diesbezüglich veröffentlichten Erlässe und Verordnungen.

edit/13.3.2020: ÖGK setzt Maßnahmen zur unbürokratischen Gesundheitsversorgung

edit/15.3.2020: Tag 19 seit Bekanntwerden der ersten Infektion, Ausgangssperre in Tirol, Ausgangsbeschränkungen in ganz Österreich, Geschäfte ab nächster Woche geschlossen. Links: Äußerst interessanter Kurier-Artikel zum Thema „Aktuelle Zuwachs-Raten„, hier das Kurier-eBook „Corona-Fibel“

edit/16.3.2020: aktuell 1.018 Infektionen und 36% Zuwachsrate/Tag, hier die aktuelle Schließungsliste der WKO für Betriebe, Unterschiede der Erkrankungs-Symptome – (c) caritas.at:

Photo by Ani Kolleshi on Unsplash

Hier die aktuellen Infos zu Messen und Veranstaltungen

edit/24.7.2020: die CSH Corona-Ampel

Kent Nishimura

By | 1. März 2020

Gut macht der das, der junge Mann – Fingerpicking by Kent Nishimura – eine sehr gefühlvolle Interpretation Phil Collins „Another Day in Paradise“…


Dass er eine verdammt gute Gitarre spielt merkt man auch hier:
Michael Jackson – Rock With You – Acoustic Fingerstyle Guitar Cover by Kent Nishimura


und hier noch einige gute Arrangements…
Purple Rain – Prince – Solo Acoustic Guitar


September – Earth, Wind & Fire


Living Inside Your Love – Earl Klugh (Fingerstyle) Smooth Jazz

IT-Personal

By | 23. Februar 2020

imageDer Markt an IT-Spezialisten ist bekanntlich dünn. Auch und vor allem in Österreich. Der Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Monaten und Jahren wesentlich verändert, die Anforderungen sind gestiegen, die Chancen gute und performancewillige Bewerber zu vernünftigen Preisen zu bekommen, sinken ständig – wobei es ein Riesenangebot an IT-Projekten und IT-Stellen im ganzen Land gibt.

Diese Situation spüren nicht nur die kleinen Softwarehäuser, sondern auch Branchenriesen wie SAP – hier ein aktueller Beitrag in dem Hans Täubel, Geschäftsführer des größten SAP-Systemhauses in Oberösterreich, die Situation als „prekär“ und „sehr, sehr angespannt“ bezeichnet. Genauso würde ich auch die aktuelle Gesamtsituation bezeichnen, es fehlt an gut geschulten und gut analytisch veranlagten und ausgebildeten Menschen, die sich mit Engagement für eine Sache einsetzen möchten.

Möglicherweise ist dies auch der aktuellen Diversifikation geschuldet, die mit ihrer Vielfalt an neuen Technologien und Web-Angeboten ein Universum an Möglichkeiten eröffnet, das für viele keine konkrete Interessenslage und keinen Focus auf ein konkretes Ziel mehr eröffnet. Wohin sich der IT-Personalmarkt entwickelt wird sich zeigen, momentan jedenfalls bin ich mir nicht sicher, auf welchem Weg wir derzeit sind…

Photo by Clayton Cardinalli on Unsplash

Category: IT

Anleitung zur E-Mail

By | 15. Februar 2020

imageStephan List hat in seinem Blog einen Artikel über “Die Anleitung zur E-Mail” geschrieben – und dieses Thema liegt mir sehr am Herzen. Dieser Artikel war damals vor ungefähr 25 Jahren der state-of-the-art Knigge für das Medium E-Mail und ist es eigentlich bis heute noch geblieben. Es hat sich erstaunlicherweise ja bezüglich des guten alten E-Mails in den vielen Jahren nicht wirklich so viel verändert.

Gerade für E-Mail-Verkehr gibt es sehr viele ungeschriebene Gesetze und Regeln, die für viele von uns “Internet-Dinosauriern” kein Thema, vielfach allerdings kaum bekannt sind.

Hier die deutsche Übersetzung von Thorsten Scheffner – und danke nochmal an Stephan List für’s Aufmerksam-machen!

 

Photo by Ibrahim Rifath on Unsplash

Reina del cid

By | 14. Februar 2020

imageeine junge Singer-Songwriterin aus Los Angeles – und ein neuer musikalischer Leckerbissen.

Gesang + Spiel beeindruckt (in allen verschiedenen Formationen) durch Präzision, Unaufgeregtheit und und fantastischen Sound.

Wirklich hörenswert – deshalb habe ich hier einige Videos verlinkt.








Die Videos stammen übrigens aus dem Youtube-Kanal “Sunday Mornings with Reina del Cid”, in dem sie meist gemeinsam mit ihrer kongenialen Partnerin Toni Lindgren ihr Publikum mit aktuellen Songs versorgt. Hier gehts zu ihrer Webseite.

WBV-GÖD @home?

By | 8. Februar 2020

image

Der Wiener Wohnbauträger WBV-GFW (vormals WBV-Göd) ist nun Ende letzten Jahres im sicheren Hafen der BWSG (ehem. Wohnbaugenossenschaft der Eisenbahner) gelandet.

Die WBV-GFW hat je eine turbulente Zeit hinter sich.
Einstmals – damals noch unter dem Namen WBV-Göd – von der ÖVP-nahen Gewerkschaft Öffentlicher Dienst an ein Konsortium um die Unternehmer Michael Baumgartner und Stefan Gregorich verkauft, erfolgte im Jahr 2015 ein recht umstrittener Deal an Christian Hosp, einem Geschäftspartner von Investor Michael Tojner.

Der Verkauf der beinahe 3000 Sozialwohnungen wurde jedoch vom Land Wien 2019 rückabgewickelt. Dazu wurde erstmals in Österreich ein Regierungskommissär eingesetzt, Peter Kopp, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, wurde ab November 2019 für ein Jahr befristet vom Land Wien für diese Rückabwicklung beauftragt.

Letzter Eigentümer der WBF-GFW war die Carso GmbH von Christoph Schäffer, der auch Geschäftsführer des Unternehmens tätig war. Nun geht – vorbehaltlich der Zustimmung durch die zuständige Aufsichtsbehörde MA 50 im Jahr 2020 – das Unternehmen an die BWSG.

Link: Der Standard Online, fass-ohne-boden.at

Allesmeins.at

By | 31. Januar 2020

imageGibt’s in Deutschland mit allesmeins.de schon länger eine Versicherungsverwaltungs-App, in der man seine Versicherungsverträge verwalten, beobachten und analysieren kann, hat die Österreichische Nationalbank dieser Tage ein neues Online-Tool gelaunched, mit dem man seine Einnahmen und Ausgaben aufzeichnen und analysieren kann.

Grundsätzlich für Jugendliche gedacht bin ich nach erster Begutachtung der Meinung, dass das Tool auch für viele Erwachsene sehr gut geeignet ist, sich einen Überblick über die eigene Vermögens- und Einnahmen-/Ausgabensituation zu schaffen.

Es können beliebig viele Konten geführt werden und innerhalb der Konten mit Kategorien und Unterkategorien gearbeitet werden. Ebenso können monatlich Budgets für alle Kategorien/Unterkategorien erstellt werden und es gibt eine ganz gute Statistik-Übersicht. Das Tool unterstützt wiederkehrende Zahlungen und auch das Feature, Bankbewegungsdaten in Form von Textdateien (csv) aus dem jeweiligen Telebanking-Programm zu importieren.

Und das Beste zum Schluss, was mir in der Umsetzung ganz besonders gut gefällt: Da es sich um eine Web-App handelt, funktioniert die natürlich sowohl am PC im Browser als auch auf allen beliebigen anderen Devices, also Handy, Tablet und Co und die Daten werden wahlweise am lokalen Gerät, auf einem Cloudspeicher oder auf der PC-Festplatte abgespeichert – wandern also niemals automatisch ins Internet, die Speicherung erfolgt im JSON-Format.

Update/7.2.2020
Auf Anfrage habe ich vom Hersteller des Tools erfahren, dass die JSON-Datei SHA-512 verschlüsselt abgespeichert wird. Somit sind hinsichtlich Sicherheit derzeit absolut keine Bedenken angebracht, seine Finanzen diesem Tool anzuvertrauen.

Links:
www.allesmeins.at
https://www.oenb.at/Presse/20200117.html

PS.: Die deutsche Sparkasse hat mit dem Web-Budgetplaner ein ähnliche Tool platziert, das auch eine reine Webanwendung ist – deren Daten allerdings in Deutschland gespeichert werden, wenngleich sie teil-anonymisiert und somit angeblich nicht nachverfolgbar sind. Dieses Tool ist vom ersten Eindruck her allerdings nicht so atomar konfigurierbar wie allesmeins.at.

NÖ hat das Kommando übernommen

By | 25. Januar 2020

Ich wusste gar nicht, dass Niederösterreich das Kommando übernommen hat – soeben erfahren im auflockernden Remix von Kurt Razelli, Untertitel: „Kurz und sein Handy“ 🙂


Noch einige Schmankerln des Künstlers…





Tool: Nullboard

By | 16. Januar 2020

imageNullboard ist ein geniales Tool für Notizen und Todo’s, das vollständig im Browser läuft, aber für eine lokale Speicherung der Daten (und NICHT in der Cloud) gedacht ist. Die Daten werden lokal (im local store – also Vorsicht beim Löschen des localen Caches!) gespeichert und das Tool kann vor allem auch offline verwendet werden.

Die Notizen können im Plain-text-Format oder als JSON exportiert und importiert werden. Alle Änderungen im Notizbuch werden sofort gespeichert und es gibt je Board die Möglichkeit die letzten 50 Modifikationen zurückzusetzen.

Ein interessantes Tool das man sich mal angesehen haben sollte, ich selbst verwende es hin und wieder, weil es wirklich komfortabel, rasch und schnell in der Hand liegt!

Hier der Link: nullboard.io

Die “Standard”-Community

By | 9. Januar 2020

imageIn den verborgenen Untiefen des Internet habe ich auf Standard.at den folgenden Artikel gefunden, in dem sehr gut nacherzählt wird, wie das so mit dem Standard-Userforum begonnen hat.

Vor 20 Jahren – zu einem Zeitpunkt, an dem es noch kein Facebook, Twitter oder Instagram gab – hatte der „Standard“ als eines der ersten Medien weltweit ein neues Feature entwickelt, das es ermöglichte, unter Online-Artikel User-Kommentare zu posten.

So erschien im Jahr 1999 unter einem „Standard“-Artikel zum Kosovo-Krieg plötzlich ein Leser-Kommentar – es war das erste User-Posting und überhaupt einer der ersten Userkommentare überhaupt, der weltweit zu einem redaktionellen Beitrag geschrieben wurde.

Heute selbstverständlich – aber rückwirkend betrachtet eine coole Geschichte, wie sich das Ganze entwickelt hat. Die ganze Story ist hier nachzulesen

Gemeinützige Verwaltungseinheiten

By | 6. Januar 2020

pixasquare-4ojhpgKpS68-unsplashEine ausgezeichnete Übersicht der Verwaltungseinheiten der gemeinnützigen Bauvereinigungen in Österreichs gibt es in einer Tableau-Publikation von Gerald Koessl auf Basis der Verbandsstatistik 2018 anzusehen.

So wurden im Jahr 2018 1.382.200 Verwaltungseinheiten (938.440 Wohnungen) von Gemeinnützigen Wohnbauvereinigungen verwaltet. Neben dem Bundesland Wien mit 387.000 Einheiten lag an Platz 2 das Bundesland Oberösterreich mit 272.000 Verwaltungseinheiten, gefolgt von der Steiermark.

Bemerkenswert ist, dass sich die Anzahl der Verwaltungseinheiten seit dem Jahr 1985 (also innerhalb knapper 30 Jahre) um 100% erhöht hat, alleine im Jahr 2018 wurden ca. 15.000 neue Wohnungen fertiggestellt.

Die Anzahl der Verwaltungseinheiten lässt sich in dieser Statistik sehr gut gegliedert nach Bundesländern, nach Rechtformen der Gesellschaften und auch in Durchschnittswerten je Gesellschaft abfragen. Hier im übrigen die letzte Statistik des Verbandes der Gemeinnützigen Wohnbauvereinigungen in Österreich im Original.

Photo by Pixasquare on Unsplash

Happy XMas

By | 21. Dezember 2019

It’s never too early to start celebrating the holidays – ich wünsche allen meinen LeserInnen ein gesegnetes Weihnachtsfest, besinnliche Stunden und geruhsame Feiertage!

Hier ein für heuer ausgewählter Weihnachtssong – John Knowles, Tommy Emmanuel, Pat Bergeson und Annie Sellick performen ihre Interpretation von “Rockin’ Around the Christmas Tree” – ein wunderbarer Song in einem wunderbaren Format.

[wp_ad_camp_2]

Felix Kramer

By | 15. Dezember 2019

imageBei Felix Kramer wirken – lt. Selbstbeschreibung – Entschleunigung und Ruhe.

Und diese Eigenschaften widerspiegeln auch seine Songs in gewisser Weise. Vormals ein Geheimtipp, mittlerweile Nachfolger eines Georg Danzer gehandelt – seine tiefsinnigen Texte treffen oftmals einen wunden Punkt und geben Grund zum Nachdenken.

Und ja, irgendwie erinnert man sich dabei auch hin und wieder an Danzer…

Webseite: www.felixkramer.at
Youtube: https://www.youtube.com/results?search_query=felix+kramer

Steuer-News 2020

By | 8. Dezember 2019

image Im nächsten Jahr gibt’s wieder einige Neuerungen im Steuerbereich,
hier die Punkte:

 

  • Kleinunternehmergrenze wird von 30.000€ auf 35.000€ erhöht
  • Kleinunternehmer-Pauschalierung bis 35.000€
  • Geringwertige Wirtschaftsgüter, Grenze nun 800€ (statt bisher 400€)
  • Regelbesteuerungsantrag nun auch für das vorangegangene Kalenderjahr möglich
  • Krankenversicherungsbeiträge nun 6,8% für Selbständige und Landwirte
  • Elektronische Publikationen nun mit ermäßigtem Steuersatz (10%)
  • Sozialversicherungsbonus
  • Anpassung bei NoVa
  • USt-Quick-Fixes
  • Änderung bei Eigenverbrauch Photovoltaik
  • Digitalsteuer für Online-Werbeumsätze
  • Wegfall EUSt-Freigrenze für Kleinsendungen aus Drittländern
  • Meldepflicht für elektronische Buchungsplatformen (z.B. Airbnb)
  • Unterhaltsleistungen – Karenzzeiten – Papamonat
  • Vorsteuerabzug nun auch für Elektro-Motorräder und Elektro-Mofas

Eine kompakte Zusammenfassung gibt es bei Steuerberatung Lindner&Gruber, die LBG Österreich hat ein kleines Handbuch publiziert, in dem neben den Neuerungen 2020 auch diverse Tipps zum Handlungsbedarf noch in diesem Jahr angeführt sind – hier zum Handbuch der LBG.

Hinzuweisen wäre noch auf eine wichtige Neuerung für 2020, nämlich der elektronischen Zustellung: Ab nächstes Jahr sind die Bundesbehörden nämlich verpflichtet, Zustellungen elektronisch vorzunehmen und auch aus Sicht des Steuerpflichtigen gibt es einiges zu beachten, hier die näheren Infos dazu.

[wp_ad_camp_2]