A1 Traffic Data Stream

By | 3. Januar 2010

Es geht in Riesenschritten weiter in Richtung Überwachung. A1 verkauft Echtzeitinformationen aus dem größten Mobilfunknetz Österreichs(!).

Sämtliche Bewegungen der 4,7 Mio. Benutzer des A1 Netzes werden in einem Datenstrom – lt. Mobilkom anonymisiert – zusammengefasst. Alle Messungen erfolgen ohne Interaktion mit dem Handybenutzer automatisch, jede Aktivität im Netz wird erfasst. Die Analyse basiert auf der Tatsache, wie viele Kunden bei jeweils einer Sendestation angemeldet sind.

Laut Mobilkom ist Datenschutz oberstes Gebot, laut Webseite hat ein unabhängiger Zivilgutachter bestätigt, dass alle Informationen anonymisiert weiterverarbeitet werden.

Diese Daten bzw. der Datenstrom können von jedermann für verschiedenste Verwendungszwecke erworben werden. So wäre es z.B. möglich aufgrund dieser Daten ortsabhängige Werbemaßnahmen zu setzen, netzbasierte Mobilitätsanalysen zu erstellen, die Daten in Navigationslösungen zu integrieren, usw.

Die Mobilkom hat auf ihrer Webseite eine Beispielapplikation laufen, in der mit A1 Traffic Data Stream Verkehrsflüsse analysiert und in der somit Verkehrsprognosen unmittelbar ableitbar sind (A1 Traffic Monitor). Eigentlich wäre es nur ein kleiner weiterer Schritt, sich selbst als A1 Benutzer auf dieser Landkarte wiederzufinden… 

Ich persönlich finde diese Entwicklung bedenklich.

 

Kommentar verfassen