Immowelt

By | 26. Januar 2013

Immobilien, Wohnungen und HäuserSeit einiger Zeit gibt es einen neuen Marktplatz für Immobilien in Österreich: Die Immowelt bietet Wohnungen und Häuser zum Kaufen und Mieten – im ganzen Bundesgebiet. Ich habe mir das Portal nun schon zum erneuten Mal angesehen und nun ist es soweit mit Inhalt befüllt, dass ich hier an dieser Stelle auch einmal darüber berichten möchte. Die Suche nach einem gewünschten Objekt (egal ob gewerblich oder wohnlich genutzt) geht flott zur Hand, nach Eingabe des gewünschten Ortes kann der Suchradius nach Belieben ausgedehnt werden. Die Suchkriterien lassen sich vielfältig verfeinern, egal ob es um das zu suchende Objekt selbst geht, ob es sich um Miete/Kauf handeln soll oder um bestimmte Eigenschaften zum zu suchenden Objekt wie Zimmeranzahl, Fläche, Preis oder Ausstattung zu definieren.

Ein weiteres cooles Feature ist die Möglichkeit sich einen sogenannten Suchauftrag zu definieren. Ausgehend von einer definierten Suche genügt es, einfach seine E-Mail-Adresse anzugeben und Immowelt informiert automatisch 6 Monate lang per E-Mail über die neuesten Angebote die dem Suchauftrag entsprechen (diese sind natürlich jederzeit verlänger- oder abbestellbar). Sowohl die Suche im Portal als auch die Suchauftrags-Mail-Abos sind kostenlos.

Möchte man seine Chancen auf einen guten Treffer nochmal erhöhen, bietet Immowelt auch die Möglichkeit eine Suchanzeige – dies jedoch kostenpflichtig – zu schalten. Die für einen Monat buchbare Suchanzeige schlägt sich derzeit mit 14,90€ zu Buche und kann mit gängigen Bezahlsystemen (Bankeinzug, Kreditkarte, Rechnung od. Paypal) beglichen werden.

Für private oder gewerbliche Anbieter von Objekten (egal ob Kauf oder Miete) gibt es ebenso kostengünstige Pakete, der Preisbereich beginnt hier bei 20€ und variiert je nach Laufzeit und/oder Umfang.

Fazit: Die mittlerweile gut angefüllte Datenbank regt mittlerweile zum fleißigen Suchen an. Halten sich die privaten Angebote zwar derzeit noch in Grenzen und dominieren die gewerblichen Anbieter, so findet sich doch das eine oder andere interessante Objekt – die Immowelt sollte daher jedenfalls eine der ersten Anlaufstellen für Immobilienanbieter und –suchende sein.

Kommentar verfassen