Produktiver mit 5 Tipps

By | 30. Januar 2016

Tipp 1 – Social Media meiden
Tja, Social Media sollte man wohl in der Arbeitszeit grundsätzlich auf 0% drücken – Tipp 1 wäre somit für jeden Arbeitnehmer ziemlich uninteressant.

Tipp 2 – Unterbrechungen durch KollegInnen minimieren
Lässt sich – und hier habe ich nicht nur bei mir selbst, sondern auch in meiner Beratungstätigkeit schon sehr viel Erfahrung gemacht – nicht wirklich gut steuern. Hier gab es schon viele Ideen (Zeitfenster, Plakate, Tafeln, Vereinbarungen, uvm.) – aber Unterbrechungen von KollegInnen gibt es einfach. Hier sollte man versuchen, diese wenigstens zeitlich zu strukturieren.

Tipp 3 – Weniger, kürzere Meetings. Ja – in der Kürze liegt die Würze. Keine langatmigen Ausführungen, kein Warten auf jeden zweiten Satz – komprimierte Aussagen, komprimierte Antworten – Meetings timeboxed, ganz im Sinne von Scrum. 100% Zustimmung.

Tipp 4 – Do it now! Keine Verschieberitis – stimmt. Jedes Ding gehört geplant und dann ausgeführt. Punkt.

Tipp 5 – Multitasking (alles dauert länger). Ja, auch hier eine Zustimmung. Multitasking nach Möglichkeit vermeiden (immer geht’s nicht), Dinge nacheinander abarbeiten.

Somit lassen sich die fünf(4) Tipps für ein “Produktiver arbeiten” bedenkenlos weiterempfehlen:

ProduktiverMit5Tipps

Kommentar verfassen