smsurlaub.at

By | 14. Februar 2010

image In der aktuellen Ausgabe der NÖN habe ich einen Hinweis zu einem neuen Urlaubsportal mit dem sprechenden Namen www.smsurlaub.at gefunden. Das Portal verspricht, Urlaubsangebote nach den exakten persönlichen Bedürfnissen zu liefern. Und so funktioniert das ganze: Als Benutzer registriert man sich und bezahlt 10€ pro Jahr (Abo läuft automatisch nach einem Jahr aus). Danach kann mein sein genaues persönliches Profil hinterlegen, damit smsurlaub.at die Urlaubangebote auf die persönlichen Bedürfnisse abstimmen kann. Von dem Portal erhält man danach wöchentlich 3-7 SMS mit (auf die persönlichen Wünsche passenden) Urlaubsangeboten – die Anzahl kann man selbst über die persönlichen Stammdaten definieren.

In Zeiten des Gratis-Web ein faszinierender Versuch, derartige Dienstleistung zu verkaufen. Laut Gründer des Portals „decken die 10€ pro Jahr nur die Kosten der Datenpflege, garantieren aber Hoteliers und Reiseveranstaltern, die für jede SMS bezahlen, eine zu 100 Prozent interessierte Zielgruppe, die sie sich genau aussuchen können.“

One thought on “smsurlaub.at

  1. Robert Gutkais

    Hallo, meine Name ist Robert Gutkais, ich bin Geschäftsführer und „Erfinder“ von SMSUrlaub.at. Als langjähriger Touristiker, habe ich mich immer wieder gefragt, wieso es so schwer ist, einen Urlaub nach persönlichen Vorgaben zu finden? Im Reisebüro bekommt man meist eine sehr ordentliche Beratung, die folglich auch zum gewünschten Urlaubsziel führt. Im Zeitalter der Onlinebuchungen hat sich hier allerdings sehr viel verändert. Hat man noch vor 3-4 Jahren in einer Suchmaschine „Ägypten Urlaub“ eingegeben so bekam man so an die 40-100 Vorschläge für seine Reise, versucht man das heute kommen 742.000 Seiten, also auch das Netz hat sich weiterentwickelt. Jedoch um an das gewünschte Ziel zu kommen, ist mit einer teils langwierigen Recherche verbunden, hat man dann endlich das passende Angebot gefunden, …….. leider nichts mehr frei!
    Dieser Umstand und weitere haben mich dazu bewogen, mich verstärkt mit genau dieser Materie auseinander zu setzen. Das Ergebnis war http://www.smsurlaub.at.
    Natürlich ist mir bewusst,dass im Moment kostenlose Internetdienstleistungen als selbstverständlich angenommen werden, jedoch glaube ich, dass Dienstleistung von anderen Internetanbietern auch nicht mehr lange gratis angeboten werden (können). Oder?
    Ich vergleiche mich hier ein wenig mit einem Partnervermittlungsinstitut (derer gibt es ja im Netz sehr viele). Die Partnervermittlungs-Plattformen die (teils überhöhte) Mitgliedsbeiträge einheben, werden als die seriösen und funktionierenden geschätzt. „Was nix kost, is nix Wert!“ So war es auch meine Motivation zu sagen, ich möchte langfristig User behalten und auch Hoteliers und Reiseveranstalter mit meinem System zu betreuen um letztendlich auch Geld damit zu verdienen. Aber das geht aus meiner Sicht nur, wenn die Dienstleistungen auch honoriert werden und der zufriedene Kunde auch bucht. Und nachdem der Hotelier und Veranstalter nach der Menge der versendeten SMS abgerechnet werden, ist es nur gerecht, ausschließlich die gewünschte Zielgruppe mit Angeboten zu beschicken.

    Selbstverständlich bin ich für Anregungen und (Verbesserungs-)Vorschläge dankbar.

    Alles Liebe
    Robert Gutkais

Kommentar verfassen