SEPA startet heute

By | 28. Januar 2008

image Heute starten 31 europäische Länder (alle EU-Länder, sowie Liechtenstein, Schweiz, Norwegen und Island) den neuen einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraum (SEPA – Single Euro Payments Area). Dieser wird folgende Vorteile bieten:

– SEPA-Überweisungen (vgl. derzeitige EU-Standardüberweisung), bereits ab 28.1.2008
– SEPA-Zahlungsanweisung (Zahlscheine, Überweisungsformulare, etc.) ab 1.7.2008
– SEPA-Lastschriften (z.B. Mietenzahlungen), ab November 2009
– SEPA-Kartenzahlungen ("jede Karte an jedem Terminal") bis spätestens 2010

Generell soll sich die Respiro-Frist auf 1 Tag verkürzen (ab spätestens 2012). Es wird neue Formulare unter Verwendung der IBAN (22 Ziffern) und BIC (11 Buchstaben) geben. Daueraufträge bzw. Einzüge müssen neu definiert werden. Das alte und neue System soll ab 2008 parallel laufen, wann das alte System abgeschaltet werden soll ist noch nicht bekannt.

In Österreich ist das Austrian Payments Council mit der Umsetzung dieses neuen Standards betraut. Vision des SEPA ist eine einheitliche elektronische Zahlungsverkehrsinfrastruktur für Euro-Zahlungen und damit ein einheitlicher europäischer Zahlungsverkehrsraum.

Kommentar verfassen