20 Jahre Webauftritt

By | 9. Januar 2016

Die EUnet GmbH als erster kommerzieller Internet-Provider in Österreich durfte bereits in den Jahren 1992 und 1993 die internationalen Leitungen von ACOnet (natürlich gegen Kostenersatz) mitbenutzen, bevor sie ihre eigene Anbindung an das EUnet-Backbone in Amsterdam verwirklichte.

image

Zu dieser Zeit im Jahr 1993 war ich mit Modem (mit 9600 baud – ich glaub es war ein Elsa) und über die Telefonleitung in damals so genannten “Mailboxen” unterwegs – das waren Kommunikationsforen, großteils zeichen-orientiert und auf Wissens- und Dateiaustausch ausgerichtet.

Im Jahr 1995 habe ich mich bei CompuServe angemeldet. Auch das war eine Mailbox, in der man sich mit dem CompuServe Information Manager (CIM) bewegen konnte. Aus dieser Mailbox allerdings konnte man auch ins Internet, und das war einzigartig! Der Spaß hatte damals pro Monat 9,95$ gekostet und es waren 5 Stunden(!) inkludiert, zusätzliche Online-Stunden (bis zu 14.400 baud) haben je 2,95$ gekostet. Allerdings kam da noch die Telefongebühr dazu, hier aus der Provinz musste ich zur Wiener Einwahlnummer in die Zone 1 (bis 100km) bezahlen, das waren zu Bürostunden (8-18:00) 240 ATS (= 17,44€) bzw. am Abend und Wochenende 160,20 ATS (11,64€) pro Stunde. Ein relativ teures Vergnügen – hier überlegte man sich vorher, was man im Internet tun wollte bevor man loslegte…

Die Modems wurden immer schneller und bereits 1996 musste ein Upgrade auf ein US Robotics Sportster 14.4 erfolgen 🙂

image

Ja, und ungefähr in diesen Zeitrahmen fällt mein erster Webauftritt, der am 9.1.1996 online ging. Geocities.com (die gibt es leider nicht mehr) war hier einer der ersten amerikanischen großen Anbieter von kostenlosem Webspace und www.geocities.com/SiliconValley/7925 war lange Zeit mein Webauftritt.

Ich habe deshalb heute wieder in meinem Blog in der rechten Sidebar eine Archiv-Box platziert (also direkt auf der Hauptseite rechts unten), mit der man komfortabel ältere Zeitpunkte aufrufen kann. Die ersten Blogeinträge stammen ja bekanntlich aus dem November 2003 (habe dort gerade gelesen, dass damals Google seinen 5. Geburtstag feierte und ich einen Link auf einen Heise-Beitrag mit dem Titel “Wie aus einer 4-Mann-Garagenfirma in fünf Jahren ein Unternehmen mit 1000 Mitarbeitern wurde” gepostet habe. Von dort jedenfalls (siehe erster Beitrag dieses Monats) geht es zeitlich noch weiter zurück mit statischen Seiten bis ins Jahr 1998 (soweit habe ich das aufgehoben).

image

Die ganz ersten Ausgaben der Webseite sind archiviert und im Beitrag Webseiten-Nostalgie verlinkt – ja, waren das noch Zeiten 😉

So – genug in der Vergangenheit geschwelgt – für viele ist das heute kein Thema mehr, der Rechner (in Form des Handys) ist stets dabei, permanente Online-Verbindung, monatlicher Traffic in der Höhe von vielen vielen Gigabites – und in den sozialen Medien präsent. Das ist heute für sehr viele ein normaler Lebensalltag geworden. Und das könnte auch der Grund sein, warum mein Blog nicht mehr so “persönlich” ist, wie er vielleicht einmal war. Aber das ist eine andere Geschichte – die erzähle ich vielleicht ein andermal.

Vielleicht in 20 Jahren 🙂

Kommentar verfassen