Auf den Hund gekommen

By | 6. Juli 2020

dog

Ein einsamer Waldweg – ein einsamer Hund, wo ist sein Besitzer? Etwas weit weg davon – mal schauen was passiert.

Diese Situation ist nicht ungewöhnlich, aber sehr oft ist der Hundebesitzer doch in der Nähe. Natürlich darf man das nicht nur negativ sehen – es gibt viele verantwortungsbewusste Hundehalter, die – trotz fehlender Leine bzw. Maulkorb – stehenbleiben und ihren Hund halten, sobald unsereiner gehend oder laufend vorbeikommt. Aber tja, nicht alle verhalten sich so – es gibt immer “schwarze Schafe”. Und die sind auch der Grund für immer wiederkehrende gefährliche Situationen.

Warum man im Wald immer wieder Hundehaltern begegnet die ihre Hunde frei herumlaufen lassen – also ohne Leine oder Maulkorb – und warum das sogar zulässig und erlaubt ist: Das erfährt man in dem Beitrag “Verhalten im Wald, Hunde im Wald” im Blog von laufundgeh.at.

Kommentar verfassen